Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Linksfraktion lehnt Videoüberwachung des Marienplatzes ab

Förster: Kameras ändern nichts an den Ursachen und beobachten nur Symptome

Henning Foerster (Foto: © Die Linke)

Am kommenden Montag wird die Schweriner Stadtvertretung über die Installation einer Videoüberwachungsanlage auf dem Marienplatz entscheiden. Derweil wird heiß über die Pros und Contras diskutiert. Henning Foerster, Schweriner Fraktionschef der Linken, sprach sich gestern in einer Pressemitteilung gegen Kameras aus. So seien diese nicht geeignet, die aktuelle Situation am Marienplatz zu verbessern. „Es gibt keinen Beleg dafür, dass Kameras tatsächlich die Anzahl von Straftaten verringern, wie man am Beispiel einer Untersuchung der TU Berlin zur Situation in öffentlichen Verkehrsmitteln nachvollziehen kann“ erklärte Foerster: „Technische Überwachung gewährleistet zudem nicht, dass in konkreten Gefahrensituationen auch tatsächlich kurzfristig Hilfe kommt.“

Weiterhin befürchtet die Linksfraktion, dass Straftäter dann einfach auf andere, unbeobachtete Bereiche ausweichen werden. Dies habe sich bereits anderenorts so gezeigt. „Kriminalität jeglicher Art und im schlimmsten Fall Terrorismus sind gesellschaftliche Probleme. Um sie zu bekämpfen braucht es verschiedenste Ansätze, Kameras sind die billigste und oft auch die schlechteste. Sie ändern nichts an den Ursachen und beobachten nur Symptome“, führte der Fraktionsvorsitzende aus und machte hob gleichzeitig „die Freiheit des einzelnen Bürgers“ hervor. Die Linke wolle sich daher am 30. Januar für eine weiterhin hohe Präsenz von Polizeibeamten einsetzen.

Das Thema „Kameraüberwachung auf dem Marienplatz“ wird im öffentlichen Teil (TOP 12) der Stadtvertretersitzung abgehandelt. Die Sitzung findet um 17 Uhr im Demmlersal des Schweriner Rathauses statt. Eine Übertragung per Livestream ist vorgesehen.

red

Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]