Nach Verkehrsunfall mit Milchlaster – stundenlange Vollsperrung der BAB 24

Nach einem Verkehrsunfall heute Morgen bei Parchim ist die BAB 24 in Fahrtrichtung Berlin immer noch voll gesperrt.

Gegen 05:30 Uhr kippte aus noch unbekannter Ursache ein mit 24 Tonnen Milch beladener LKW auf die Seite, wobei ein Teil der aus Tetra-Packs bestehenden Ladung auf die Straße fiel. Der 58-jährige Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Der Mann musste durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden, bevor ein Notarztwagen ihn in ein Krankenhaus bringen konnte. Seither ist die BAB 24 zwischen Neustadt-
Glewe und Parchim voll gesperrt. Gegenwärtig (12:00 Uhr) herrscht in dem betroffenen Bereich ein Stauaufkommen von rund 5 Kilometern. Die Polizei leitet den Verkehr von der Autobahn auf die U 11, das ist die Bundesstraße 191, ab. Darüber hinaus empfiehlt die Polizei, die BAB 24 in Richtung Berlin bereits an der Abfahrt Ludwigslust zu verlassen und auf die Bundesstraße 5 in Richtung Süden auszuweichen. Die Polizei rechnet damit, dass die BAB 24 im Zuge der Bergungsarbeiten noch bis zum Nachmittag gesperrt bleibt.

Klaus Wiechmann

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top