Peking im Visier

Deutscher Cross-Meistertitel für Ulrike Maisch und Christiane Pilz

Zwei Olympia-Hoffnungen aus M-V holten sich am letzten Wochenende viel Rückenwind für  einen möglichen Start in Peking: die Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch (Rostock/1.LAV Rostock) und die Staffel-Europameisterin im Triathlon Christiane Pilz (Rostock/SC Neubrandenburg).

So konnte das nur vermeintlich „ungleiche“ Duo aus den beiden verschiedenen Sportarten  bei den deutschen Crossmeisterschaften am 9.März in Ohrdruf (Thüringen) gemeinsam mit  Katharina Splinter das Feld über die 4,9 Kilometer Distanz aufrollen.

Mit relativ deutlichem Vorsprung von einer Minute und siebzehn Sekunden distanzierte das von Trainer  Klaus-Peter Weippert betreute Team die Konkurrenz aus Regensburg (Zweite) relativ  deutlich.

In der Einzelwertung lief Ulrike Maisch als Vierte nur knapp am Podium vorbei. Triathlon-Spezialistin Christiane Pilz belegte Platz 6 und Katharina Splinter wurde gute Elfte.

Sowohl Ulrike Maisch als auch Christiane Pilz sind sportliche Ladies,  die sich auch von Rückschlägen nicht so leicht „aus der Bahn“ werfen lassen.

Die Rostocker Marathonläuferin und amtierende Europameisterin Ulrike Maisch, die vor der EM-Entscheidung 2006 „eigentlich nur unter den ersten Acht landen wollte“, kam erst spät zur Langstrecke.

Bis zum 16.Lebensjahr war sie eine erfolgreiche Siebenkämpferin. Den  ersten Marathonlauf absolvierte Ulrike dann 2001.

Und 2002 der erste „Paukenschlag“ – Sieg beim Bonn-Marathon. Im gleichen Jahr – bei den EM 2002 in München – wurde die  Hanseatin im Einzel Achte und belegte mit dem Team den ersten Platz.

Bei den WM 2003  erreichte die Rostockerin eine „Top Twenty“-Platzierung und nach Olympia 2004 begannen ihre  Verletzungssorgen. Ein erfolgreiches Comeback feierte Ulrike im Jahr 2005 als sie Zweite  über 5000 Meter bei den deutschen Meisterschaften wurde und den traditionellen  Schwedenlauf in Wismar gewann.

Ein Jahr später … 2006 wurde Ulrikes goldenes Jahr, ehe ihr  verletzungsbedingt die WM-Teilnahme 2007 in Osaka versagt blieb. Nun meldete sich die  Hanseatin bei den deutschen Crossmeisterschaften 2008 eindrucksvoll zurück.

Kampfgeist und Vielseitigkeit ist auch bei Triathletin Christiane Pilz „angesagt“. Die  erfolgreiche Rostockerin, die für den SC Neubrandenburg startet, war von 1982 bis 1992 Seglerin, von 1993 bis 1995 als Schwimmerin u.a. beim PSV Rostock aktiv und ist seit 1996  Triathletin.

Seit 1997 gehört sie zur deutschen Triathlon-Nationalmannschaft. Im letzten  Jahr konnte Christiane Pilz eine Reihe von Erfolgen bei EM und Weltcup-Wettbewerben für  sich verbuchen.

U.Maisch/AutogrammkarteBei den Weltcups in Lissabon und in Südafrika gab es Bronze, bei den  deutschen Meisterschaften in München Gold und bei den EM im Staffel-Wettkampf ebenfalls Rang 1 zusammen mit Anja Dittmer (Neubrandenburg). Leider verpasste die starke Athletin  bei den WM in Hamburg die vorzeitige Olympia-Qualifikation.

Aber was noch nicht ist, kann ja noch (olympisch) werden !

M.Michels

Die Tote im Pfaffenteich. Schwerin-Krimi: Nora Graf 1
Preis: € 12,06 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lais Puzzle Schwerin 1000 Teile
Preis: € 32,99 Mehr Info: thalia.de* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 00:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top