Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Post beim 23:26 (11:14) gegen die HSG Varel ohne Chance

Für die 720 Zuschauer war dieses Spiel eine Zumutung. Post spielte wie auf einer Kaffeefahrt und hatte im gesamten Spiel keine Chance auf den Sieg.

Schwerin (WG): Im Angriff überbot man sich beim Vergeben der hochkarätigsten Möglichkeiten (Wild, Rauch, Heinze, Pankhofer). Mit solch einer Leistung vergrault man sich noch die letzten Fans. Ohne Torhüter D. Klockmann wäre es noch weitaus blamabler geworden. Gegen eine in der Tabelle schlechter platzierte Mannschaft muss einfach mehr Engagement und Kampfgeist gezeigt werden.

Post war nur beim 1:1 bzw. 2:2 auf Tuchfühlung mit den Gästen. Beim Stand von 2:3 vergibt Ladig einen Siebenmeter und somit die Chance auf den Ausgleich. Varel konnte immer 2 bis 3 Tore vorlegen; Post war nicht in der Lage, den Abstand entscheidend zu verkürzen. Regisseur D. Pankhofer hatte einen rabenschwarzen Tag und stand totol neben sich, wie die meisten Postakteure ebenfalls. A. Witt konnte verletzungsbedingt erst gar nicht eingesetzt werden. Beim Pausenstand von 11:14 bestand noch eine gewisse Hoffnung auf eine Wende. Doch diese Hoffnung erfüllte sich nicht. Im Gegenteil, das Spiel wurde auf Postseite immer zerfahrener und uneffektiver. Man zerrieb sich an Einzelaktionen, die überhaupt nichts einbrachten. Varel war Post eindeutig überlegen, so dass dieser Sieg voll in Ordnung geht.

Post Schwerin spielte mit: Klockmann, Prothmann ; Wild (4), Rauch (1), Finkenstein , Bahr (6), Heinze (2), Ladig (6),Bornat, Pankhofer (4/1), Wilk

Trainerstimmen:

Peter Kalafut: HSG Varel:
Meine Mannschaft hat sehr gut gespielt und verdient gewonnen. So leicht hatten wir uns das Siegen nicht vorgestellt. Schwerin hat nie zu seinem wahren Leistungsvermögen gefunden.

Norbert Henke: Post Schwerin:
Ich bin sehr enttäuscht über das Spiel meiner Mannschaft. So darf man sich in einem Heimspiel nicht präsentieren. Kein Spieler hatte Normalform.


Ähnliche Beiträge

Leichenfund im Schweriner Pfaffenteich

Am gestrigen Morgen entdeckten gegen 06.45 Uhr zwei junge Frauen einen leblosen Körper im Pfaffenteich. Polizei und Feuerwehr eilten zum Einsatzort. Durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr wurde eine weibliche Leiche aus dem Wasser geborgen. Bei der Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Boizenburg. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Straftat. Eine […]

Schweriner Light Ride-Motorraddemo

Am 31.08.2019 findet die »Schweriner Light Ride-Motorraddemo« für krebskranke und sozial schwache Kinder statt. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer, die gegen 20.00 Uhr vom Treffpunkt »Berta-Klingberg-Platz« aus durch die komplette Innenstadt fahren werden. Der Aufzug kann eine Länge bis 2 km erreichen. Ziel und Ende der Demo ist das Südufer des Pfaffenteiches. Die geplante Ankunft […]

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]