Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Rostock und Schwerin wollen gemeinsame Referenzlösung beschaffen

Zusammenarbeit bei elektronischer  Beteiligungsverwaltung und -Beteiligungscontrolling

Rostock und Schwerin wollen im Rahmen eines Kooperationsprojekts eine gemeinsame IT-Lösung zur Verwaltung und Steuerung der städtischen Unternehmensbeteiligungen beschaffen. Ziel ist eine Referenzlösung für das Land Mecklenburg-Vorpommern, wie  Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling und Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow am Mittwochabend in Rostock im Beisein des Innenministers Lorenz Caffier betonten. Der Innenminister übergab einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 75 000 Euro  zur Förderung des Vorhabens. Gleichzeitig unterzeichneten die Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin eine Absichtserklärung zur Durchführung dieses Projektes im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit.

Mit der Referenzlösung wird erstmals ein elektronisches System aufgebaut, um die städtischen Beteiligungen effektiv und effizient zu managen. Die Landeshauptstadt Schwerin wird für die Beschaffung und den Betrieb der erforderlichen IT-Plattform verantwortlich zeichnen. Das System soll durch den kommunalen IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin, der SIS – Schweriner IT- und Service GmbH, bereitgestellt werden.

Die Anforderungen an das Beteiligungsmanagement der öffentlichen Verwaltung sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Für unterschiedliche Adressaten wie Verwaltungsführung, Gemeindevertretungen, Aufsichtsräte, Gesellschafter und die Kommunalaufsicht müssen aktuelle, verlässliche und übersichtliche Informationen zu den städtischen Unternehmensbeteiligungen  zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig wird ein Frühwarnsystem benötigt, mit dem schnell und zuverlässig Veränderungen in der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Unternehmen erkannt werden können.

Quelle: Stadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]