Schmalz und Marmelade im Planetarium

„Himmel und Erde“ lautet das Thema der beliebten Schweriner Lesebühne am 13. Februar – Sonntagslese in der Sternwarte.

Am kommenden Sonntag, dem 13. Februar, 12 Uhr, ist die Lesebühne „Schmalz und Marmelade“ mit ihren Texten, Liedern, Faxen und Kram im Schweriner Planetarium zur Sonntagslese verabredet. Dann knipst Peter Schmiedeberg den Sternenhimmel an, das A-Capella-Quartett Vibes liefert den Soundtrack zur künstlichen Nacht und die Lesebühnenautoren lesen Geschichten, Possen, Glossen, Kommentare zwischen „Himmel und Erde“, denn genau das ist das Thema dieser Lese.

Peter Schmiedeberg, Gast und Gastgeber zugleich, ist übrigens – das lässt sich ohne Übertreibung sagen – im Planetarium aufgewachsen. Von Kindesbeinen an hat er in der Sternwarte und unter dem künstlichen Himmel seine Freizeit verbracht – heute ist er für die vielen Besucher des Planetariums einer derjenigen, die mit Witz und für ein Laienpublikum spannend die Himmelsphänomene erklären können. Die Woche über arbeitet Peter Schmiedeberg fern der Heimatstadt, aber an jedem Wochenende zieht ihn sein Planetarium wieder magisch in den Norden.
Kurz: Peter Schmiedeberg kennt den Himmel über Schwerin wie kaum ein anderer und im zweiten Teil der Lese wird er allen, die Lust haben dabei zu sein, erzählen, was da Besonderes geschieht in den Weiten über dem Horizont.

Die Vibes bringen ganz dem Namen gemäß gute Schwingungen mit – sie sagen über sich selbst: „Vibes“ bedeutet Vibrationen – in diesem Fall gute – Schwingungen, und: weil es auch nach Weibs klingt, war der Name für das Ensemble gefunden. Vibes singen alte Lieder auf Kisuaheli, Maoori, Gälisch, Deutsch, alt hebräisch u.a. Dass diese Mischung gut ankommt, beweisen unter anderem ein ausverkauftes Konzert mit „Reel“ am 27.11.2010 im Speicher Schwerin und die Anfrage des Sängers und Songwriters Marco Pohl der Gruppe „Anti Avanti“, ein Konzert sowie die Produktion der nächsten CD (Feb. 2011) durch den Gesang der Vibes zu bereichern. „Vibes“ machen Gänsehaut, bringen zum Schmunzeln und Lachen, beschwingen und verführen zum Träumen. „Vibes“ wissen, dass jeder Mensch singen kann. Manche tun es heimlich – andere unheimlich. Singen ist atmen und atmen heißt Leben. Vier Frauen, die sich zu ihrer heimlichen Liebe – dem singen – gerne öffentlich bekennen und die Freude daran mit Publikum teilen möchten…

Die Fakten:
Lesebühne Schmalz und Marmelade zum Thema „Himmel und Erde“
Ort: Planetarium Schwerin, Weinbergstraße 17
Zeit: Sonntag, 13. Februar, 12 Uhr
Gäste: das A-Capella-Quartett Vibes und Peter Schmiedeberg vom Planetarium
Eintritt frei – Spenden erwünscht

WICHTIG: Es gibt nur 55 Plätze – Vorbestellungen bitte über orga@schmalzundmarmela.de


Produkttipps

Nach oben scrollen