Schwerer Raub in Schwerin

Kripo ermittelt gegen zwei 18-jährige Syrer

Schwerin – Am gestrigen Montag wurde ein 17-jähriger Jugendlicher Opfer eines schweren Raubes. Wie die Polizei bekannt gab, wurde der Geschädigte gegen 14 Uhr auf dem Marienplatz von einer unbekannten Person angesprochen. Diese lockte ihn unter einem Vorwand in eine Wohnung im Stadtteil Mueßer Holz. Dort angekommen forderte der Unbekannte zusammen mit einem Komplizen Geldbörse und Handy ihres Opfers. Als sich der 17-Jährige weigerte, erhielt er Schläge ins Gesicht. Ein Täter drohte mit einem Messer. Nachdem er die verlangten Sachen schließlich herausgab, konnte der Geschädigte die Wohnung mit blutender Nase und leichter Verletzung im Gesicht wieder entlassen. Anschließend suchte er umgehend die Polizei auf.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnte ein 18-jähriger syrischer Täter festgenommen werden. Der zweite Täter konnte nicht mehr aufgegriffen werden. Durch einen aufgefundenen Reisepass wurde jedoch die Identität nachträglich festgestellt. Es handelt sich ebenfalls um einen 18 Jahre alten Mann aus Syrien. Gegen beide Täter leitet die Kriminalpolizei derzeit die Ermittlungen.

 

Artikelfoto: Symbolbild

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top