Team der Leitenden Notärzte bekommt Verstärkung

Seit dem 1. Januar 2009 werden die Leitenden Notärzte der Landeshauptstadt im Bedarfsfall auch auf dem Territorium des benachbarten Landkreises Ludwigslust tätig. Grundlage dafür ist ein Kooperationsvertrag.

Das 11-köpfige Team der leitenden Notärzte bekommt nun Verstärkung: Dr. med. Jörg Oelschlegel und Dr. med. Alexander Dagge erhielten heute (8. September) die Berufungsurkunden aus den Händen von Dezernent Dr. Wolfram Friedersdorff. „Die Aufgabe eines Leitenden Notarztes ist es, ein mögliches großes Ereignis mit einer Vielzahl von Verletzten oder Erkrankten oder eine besondere Gefahrenlage zu bewältigen“, sagte Friedersdorff.

„Dabei muss er nicht vorrangig medizinisch behandeln, sondern vor allem die Arbeit der anderen medizinischen Rettungskräfte mit dem Ziel organisieren, dass die beeinträchtigten Personen nach Grad und Schwere der Verletzung behandelt werden“, ergänzt der Chef der Schweriner Berufsfeuerwehr, Jürgen Rogmann. „So kommt beispielsweise ein Leitender Notarzt in der Region Westmecklenburg zum Einsatz, wenn mehr als fünf schwerverletzte oder Erkrankte Personen bei einem Ereignis zu schaden gekommen sind.“

Beide neuen Leitenden Notärzte sind seit vielen Jahren als engagierte Fachärzte für Anästhesiologie in den HELIOS Kliniken Schwerin beschäftigt und regelmäßig im Notarztdienst  der Stadt tätig.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top