Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

UB-Fraktion kämpft für Kleingärtner

Horn fordert: Keine Müllentsorgungspflicht in Gärten

Silvio Horn (Foto: UB)

In der nächsten Sitzung der Stadtvertretung wird final über einen Antrag der UNABHÄNGIGEN BÜRGER zur Änderung der Hausmüllentsorgungssatzung der Landeshauptstadt Schwerin entschieden. Kleingärten sollen nach Auffassung der UB-Fraktion vom Anschluss- und Benutzungszwang befreit werden.

„Unser Vorschlag ist eindeutig und würde Rechtssicherheit schaffen: Kein Anschlusszwang für Kleingärten! Zu begründen ist das damit, dass nur so die sachwidrige Doppelveranlagung der betroffenen Bürger ausgeschlossen wird. Denn jeder Kleingärtner ist doch bereits zu Hause pflichtiger Müllentsorger. Zum anderen will die weit überwiegende Mehrheit der Sparten in Schwerin den freiwilligen Anschluss, den die Verwaltung gebetsmühlenartig vorschlägt, gar nicht. Es ist also ein kostspieliger Rohrkrepierer, der aber nahezu 100.000 EUR kostet. Wir können daher nicht nachvollziehen, warum sich die Verwaltung und andere Fraktionen mit fadenscheinigen Argumenten dagegen sträuben, die Kleingärtner satzungsgemäß vom Anschlusszwang zu befreien“, erklärte Fraktionsvorsitzender Silvio Horn.

Die sich stattdessen abzeichnende Mehrheit für einen Ersetzungsantrag zur UB-Initiative, wonach der Anschluss „nur“ freiwillig erfolgen solle, bringe keinen Frieden, so Horn: „Die Kleingärtner befürchten zurecht, dass Freiwilligkeit jederzeit gekippt werden kann, während eine Satzungsregelung wie von uns vorgeschlagen dauerhaft Sicherheit bedeutet.“ Auch hinke der immer wieder von der Verwaltung angeführte Gleichheitsgrundsatz zu den Boots- und Wochenendhausbesitzern ein wenig. „Wir haben hier unterschiedliche gesetzliche Voraussetzungen. Da die Nutzung zum dauerhaften Wohnen in der Gartenlaube im Gegensatz zu den Boots- und Wochenendhäusern unzulässig ist, werden hier quasi Äpfel mit Birnen verglichen, die im Ergebnis zu einer Benachteiligung vieler Kleingärtner führt“, so Horn abschließend.

Quelle: UB

Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]