Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

8. Immobilien Forum Schwerin am 15. und 16. September

Treff für die Schweriner Immobilienbranche im Zeichen des Tourismus | Anmeldungen noch möglich

 Wirtschafts- und Baudezernent Bernd Nottebaum (Foto: CDU Schwerin)

Wirtschafts- und Baudezernent Bernd Nottebaum (Foto: CDU Schwerin)

Es ist mittlerweile ein fester Termin in den Kalendern der hiesigen Immobilienbrache: das Immobilien | Forum | Schwerin. In diesem Jahr geht die Veranstaltung am 15. und 16. September in die achte Runde. Das übergreifende Thema des Branchentreffs in 2016 ist der Tourismus in Schwerin und die damit einhergehenden Chancen und Herausforderungen der Immobilienbranche. „Die diesjährige Veranstaltung verspricht ein umfangreiches und informatives Programm rund um die touristische Entwicklung Schwerins.“, kündigt Wirtschafts- und Baudezernent Bernd Nottebaum an.

Der Tourismus gehört zu Schwerin wie das Schloss auf seine Insel. Die Bedeutung als Wirtschaftsfaktor ist unumstritten. Die von der Stadt erarbeitete „Touristische Entwicklungskonzeption“ verdeutlicht, welche Chancen für die Wertschöpfung durch eine gezielte Entwicklung der Tourismuswirtschaft in Stadt und Region bestehen und welcher Investitionsbedarf in puncto Infrastruktur besteht. Gleichzeitig entstehen durch den Ausbau von touristischen Angeboten immer wieder große Konfliktfelder, die es gemeinsam zu bewältigen gilt.

Investitionsvorhaben der Hotelbranche im Fokus

Im Fokus der Stadtplaner stehen dabei zukünftig größere Investitionsvorhaben der Hotelbranche. „Natürlich gilt es zunächst, vorhandene Kapazitäten gut auslasten zu können. Wichtig ist aber, gleichzeitig Angebote für neue Zielgruppen zu schaffen.“, erläutert der Wirtschaftsdezernent. Das 8. Immobilien | Forum | Schwerin wird mit der Hotelentwicklung und mit ausgewählten Konfliktfeldern der Tourismusentwicklung Kernthemen behandeln, die sehr aktuell und zukunftsweisend sind.

So wird der Leiter des Amtes für Standortmarketing und Tourismus Neustrelitz Frank Fechner sich am Beispiel der Residenzstadt Neustrelitz der Frage widmen, wie viel Tourismus eine kleine Stadt vertragen kann. Prof. Stephan Gerhard, Geschäftsführer der Solutions Holding GmbH und Gründer der Beratungsgesellschaft TREUGAST, spricht über Hotelflächenpotenziale in Schwerin am Beispiel der Arcona Gruppe in Schwerin. Mathias Behrens-Egge, Geschäftsführer BTE Tourismus- und Regionalberatung aus Hannover beleuchtet aktuelle Trends zu nachhaltigem Tourismus in der Stadt.

Ursprünglich als Veranstaltung vom Amt für Wirtschaft und Liegenschaften für Planer, Makler, Entwickler, Architekten und Ingenieure ins Leben gerufen, um über aktuelle Bauvorhaben in der Stadt zu informieren, ist das Immobilien-Forum zu einem beliebten Branchentreff und wichtigen Netzwerk herangewachsen. In den letzten Jahren wurden bereits viele Themen der Stadtentwicklung behandelt. In Erinnerung geblieben sind die großen Projekte, wie BUGA 2009 und die Umgestaltung des Marienplatzes, die Anfänge auf dem Industriepark bis hin zur Wiedererweckung lange brach liegender Flächen und Gebäude, wie der alten Werderklinik. Die Stadt wächst zum Wasser hin, auch Wohnprojekte am Ziegelsee und auf den ehemaligen Waisengärten wurden vom Immobilien-Forum mitbegleitet.

Tradition: Bustour mit dem roten Doppeldecker-Bus

Traditionell findet am Veranstaltungsdonnerstag immer eine Bustour mit dem roten Doppeldecker-Bus statt. Aktuelle Bauvorhaben in der Stadt werden besichtigt, abgeschlossene Projekte begutachtet, Brachen wieder ins Gedächtnis gerufen und Potenziale bewertet. „Selbst die Gäste aus Schwerin können wir mit der Tour begeistern. Manche Orte haben sie selbst oft Jahrelang nicht mehr besucht“, sagt der Baudezernent und ehemalige Wirtschaftsamtsleiter Bernd Nottebaum. Highlights des Forums sind auch die ausgewählten veranstaltungsorte. Nicht selten finden sich die Besucher mitten auf einer Baustelle wieder. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben immer wieder neue attraktive Orte für unseren Branchentreff zu finden“, berichtet Veranstaltungskoordinatorin Ulrike Auge aus dem Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft. Jedes Jahr steigen die Teilnehmerzahlen. Das Immobilien | Forum | Schwerin ist mittlerweile überregional bekannt und zieht auch Gäste aus Rostock, Hamburg, Magdeburg oder Berlin an.

Ebenfalls seit vielen Jahren dabei ist die VR-Bank Schwerin als Hauptsponsor der Veranstaltung. Auch die Sanierung der alten Werderklinik, dem heutigen Hauptsitz der VR-Bank konnten die Gäste des Immobilien-Forums live miterleben. 2013 fand die Veranstaltung noch mitten in der Baustelle statt. 2015 konnte das Forum dann in den neuen Tagungsräumen in der Robert-Koch-Straße durchgeführt werden.

 

Anmeldungen zum 8. Immobilien | Forum | Schwerin sind noch bis zum 9. September möglich. Ganz einfach online unter www.immobilienforum-schwerin.de.


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]