Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

DWS provoziert Schlägerei auf dem Marienplatz

Schnelles Eingreifen der Polizei verhinderte weitere Ausschreitungen / Der Staatsschutz ermittelt

Am Montagabend, gegen 20.20 Uhr kam es auf dem Marienplatz zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern der  Vereinigung DWS und einer Gruppe von  jugendlichen Afghanen und Deutschen. Wie es von Seiten der Polizei heißt, hätten sich etwa 7 Heranwachsende versammelt um Geburtstag zu feiern. Die Zusammenkunft wurde jedoch durch einzelne Personen von „Deutschland wehrt sich“ massiv gestört. Einer der Männer, ein polizeibekannter 34-jähriger Schweriner, soll sich zunächst mit einem weißen Bettlaken als „Araber“ verkleidet haben. Dabei nahm er einen Rucksack, näherte sich den feiernden Jugendlichen und warf den Rucksack mit dem Ruf „Allahu Akbar“ völlig unvermittelt in die Gruppe, in der zunächst Panik ausbrach. Gleichzeitig wurden die ausländischen Jugendlichen von weiteren DWS-Anhängern immer wieder beleidigt. Als sich die Verunglimpften daraufhin zur Wehr setzten, kam es zu Handgreiflichkeiten und wechselseitigen Beleidigungen. Die gesamten Handlungen wurden von „DWS“-Angehörigen gefilmt, was ebenfalls zur Eskalation des Konfliktes beitrug.

Die schnell am Tatort eintreffenden Polizeibeamten konnten kurz darauf die Auseinandersetzungen beenden. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hat die Ermittlungen aufgenommen. Um weitere sachdienliche Zeugenhinweise wir gebeten. Diese nimmt die Schweriner Polizei unter 0385- 51800 oder unter der Internetwache www.polizie.mvnet.de entgegen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]