Holter: Schweriner Citymanager wichtig für Gewerbetreibende

Minister lädt zur Diskussion über Arbeitsförderprojekt

Zu einem Arbeitsgespräch über die Ergebnisse des gemeinwohl-orientierten Arbeitsförderprojekts „Schwerins Citymanagement – Möglichkeiten und Perspektiven wirtschaftsnaher Arbeitsmarktförderung“ hat Helmut Holter, Minister für Arbeit, Bau und Landesentwicklung, für kommenden Mittwoch, den 9. Juni 2004, ins Schweriner Rathaus eingeladen. Neben dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Norbert Claussen, werden Vertreter der kommunalen Wirtschaftsförderung, des Unternehmerverbandes, der Industrie- und Handelskammer, des Einzelhandelverbandes und des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes erwartet.

Das Projekt wird seit sieben Jahren durch das Land gefördert. In diesem und im nächsten Jahr stehen 25.000 Euro aus dem Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklungsprogramm zur Verfügung. In dem Gespräch, das am Mittwoch um 10 Uhr im Ratssaal stattfindet, geht es um die Bilanz der bisherigen Arbeit sowie um die weiterhin geplanten Aktionen. Dazu zählen sowohl Veranstaltungen in der Innenstadt wie Bauernmarkt und Winzerfest, das Volksfest zum Tag der Deutschen Einheit und der Weihnachtsmarkt als auch Höhepunkte wie die Weltmeisterschaft im Drachenbootrennen auf dem Pfaffenteich im nächsten Jahr.


Produkttipps

Nach oben scrollen