Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Jubiläum für Schweriner Boxer Jochen Bachfeld

Erster Box-Olympiasieger für M-V wird junge 60

Das Sportjahr 2012 ist auf den letzten Metern, aber es gibt sie nach wie vor – sportliche Events. Und diese müssen nicht nur in Form von Wettkämpfen stattfinden, es gibt auch die mehr oder minder großen Jubiläen – traditionsreiche Veranstaltungen etwa, verschiedene sportive Jahresabschlüsse oder aber die runden Geburtstage namhafter Sportgrößen. Das gilt auch für das Sportland M-V und dessen Athletinnen und Athleten.

Einer, der Sportgeschichte schrieb, Boxsportgeschichte genauer gesagt, ist Jochen Bachfeld, der am 17. Dezember 1952 in Sülte geboren wurde, also 2012 junge 60 wird. Er schaffte Historisches, da er bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal das erste olympische Box-Gold für Mecklenburg-Vorpommern gewann.

Bereits bei den Olympischen Spielen 1972 in München war er im Federgewicht am Start, bezwang seinerzeit in den ersten Fights den Westdeutschen Peter Prause und den Briten William Taylor, verlor allerdings in der Runde der besten Sechzehn gegen den Rumänen Gabriel Pometcu. Die erste Amateur-Box-WM 1974 verlief für Jochen Bachfeld ebenfalls nicht sonderlich glücklich, aber zwei Jahre später, beim olympischen Box-Turnier 1976 in Montreal, war die Box-Welt für den Faustkämpfer vom SC Traktor Schwerin mehr als in Ordnung.

Zwar hatte der damals 23-jährige Boxsportler 1976 ebenfalls mit Widrigkeiten, mit Verletzungspech, zu kämpfen, aber als es darauf ankam, war er fit. Während des olympischen Turniers im Weltergewicht setzte er sich nacheinander gegen den Iraner Ali Bahri Khomani, den Griechen Athannasos Iliadis, den Russen Waleri Ratschkow, den Kanadier Carmen Rinke, den Rumänen Viktor Zilberman und letztendlich gegen den Venezuelaner Pedro Gamarro durch. Insbesondere der Halbfinal-Kampf (gegen Zilberman) sowie der Finalkampf (gegen Gamarro) waren mehr als spannend. Beide boxsportliche Duelle gewann Jochen Bachfeld mit 3:2 nach Punkten. Knappe, aber verdiente Siege für den Mecklenburger!

Die olympische Goldmedaille von Jochen Bachfeld war nicht das einzige Box-Edelmetall für M-V in der kanadischen Metropole. Silber erkämpfte dort außerdem Richard Nowakowski (SC Traktor Schwerin) im Federgewicht – hinter dem Kubaner Angel Herrera. Für Jochen Bachfelds Erfolg indes gilt: Mit der ersten olympischen Box-Goldmedaille für Schwerin läutete er die olympische Medaillen-Ära bei der Box-Abteilung des SC Traktor Schwerin (ab 1990 Schweriner SC) ein, die bis 1992 andauerte.

Marko Michels


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]