Kinder in Mueßer Holz vom Eis gerettet

Polizei und Rettungsdienst holten Kinder aus vereisten Störkanalwiesen

Am Montagabend wurden 4 Kinder im alter von 11 bis 14 Jahren von Polizei und Rettungsdienst aus den Störkanalwiesen im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz befreit. Ein 14-jähriger Junge, der mit seinen drei Freunden auf den noch vereisten Wiesen entlang des Störkanals unterwegs war, informierte mit seinem Handy die Polizei über deren Lage. So seien sie mehrfach ins Eis eingebrochen und gestürzt und fänden wegen der eingesetzten Dunkelheit nicht mehr zurück. Den Störkanal selbst hätten sie noch nicht betreten.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, orteten die eingesetzten drei Funkstreifenwagen die Kinder zügig und führten den Rettungsdienst heran. Zwei der Kinder wurden mit Unterkühlung in das Krankenhaus eingewiesen. Die anderen beiden konnten von der Polizei nach Hause gebracht und dort in die Obhut der Eltern übergeben werden.


Produkttipps

Nach oben scrollen