Kriminalpolizei ermittelt wegen Hakenkreuzschmiererein in Wismar

Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei in Wismar.

Bisher unbekannte Täter hatten in der Nacht zum Samstag im Bereich der Hans-Grundig-Straße / Erich-Weinert-Promenade mit silberner Farbe Hakenkreuze an zwei Fahrzeuge und drei Wohngebäude gesprüht. Mögliche Zeugen werden gebeten, ihre Beobachtungen an die Polizei in Wismar (Tel.: 03841/ 2030) zu melden.

Michael Schubbe

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top