Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Ladendetektiv in der Marienplatz-Galerie verletzt

Kripo ermittelt gegen zwei Syrer, einen Norweger und eine Deutsche – Polizei sucht noch Zeugen

Am gestrigen Mittwoch ist es erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung am Marienplatz gekommen. Auslöser war diesmal ein Ladendiebstahl einer 15-jährigen Deutschen zusammen mit zwei 17-jährigen Zuwanderern in der Marienplatz-Galerie. Ein Ladendetektiv beobachtete die Tat. Als er das Mädchen daraufhin ansprach und sie am Weglaufen hinderte, kamen die beiden Mittäter und mindestens eine weitere Person hinzu. Die Männer griffen den 49-Jährigen an, wodurch dieser unter anderem eine Bissverletzung an der Hand erlitt. Die Tatverdächtigen konnten sich anschließend mitsamt der Beute entfernten.

Die Flucht war jedoch nur von Kurzer Dauer. Im Ausgangsbereich des Kaufhauses wurden die Diebe durch Präsenzkräfte der Bereitschaftspolizei festgenommen. Bei den beiden Zuwanderern soll es sich um in Schwerin untergebrachte Syrer handeln. Der dritte Festgenommene sei laut Polizei ein norwegischer Staatsbürger im Alter von 25 Jahren. Nach ihrer Vernehmung und gegen Zahlung einer sogenannten Sicherheitsleistung durften die Männer die Dienststelle bereits am selben Tag wieder verlassen. Die 15-jährige Schwerinerin wurde an ihre Eltern übergeben.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und der Körperverletzung. Einem der Tatverdächtigen wird zudem zur Last gelegt, im Zuge der Flucht einen 61-jährigen Passanten aus Brandenburg geschlagen zu haben. Der Mann war einer bislang nicht ermittelten Frau zur Hilfe gekommen, als diese in den Weg der Diebe geriet. In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen gebeten, sich bei der Polizei in Schwerin unter der Telefonnummer 0385 51800 oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]