Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Neuer „Power for Kids“-Chef verhaftet

Verdacht der schweren Brandstiftung und der Körperverletzung – Amtsgericht hat Haftbefehl erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin wurde am 31.05.2016 ein Haftbefehl gegen den Vorsitzenden des Vereins „Power for Kids e.V.“ erlassen. Ihm wird schwere Brandstiftung und Körperverletzung vorgeworfen. Laut Staatsanwaltschaft sei der 34 Jahre alten Beschuldigte dringend verdächtig, am 3. April dieses Jahres die Wohnung eines Bekannten in dessen Abwesenheit in Brand gesetzt zu haben.

Den Ermittlungen zufolge wurde das Feuer mittels eines Teelichts und einer Kartusche Feuerzeugben nunter dem Sofa im Wohnzimmer entzündet. In der Folge griffen die Flammen auf die gesamte Wohnung über, die vollständig ausbrannte. Eine Nachbarin musste wegen einer erlittenen Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt.

Brisant: Der betroffene Neubaublock in der Keplerstraße gehört dem Verein „Power for Kids. e.V.“ selbst. Ob dies mit der Tat in Zusammenhang steht, ist nicht bekannt. Der Jugendhilfe-Verein, der im letzten Jahr in die Schlagzeilen geriet, weil dessen Gründungsvorsitzender jahrelang Kinder und Jugendliche sexuell missbrauchte, hatte erst im Februar einen neuen Vorstand gewählt. Darunter auch den nun in U-Haft sitzenden Tatverdächtigen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]