Online-Magazin ist unübersehbar

Nachrichten, Termine und Fotos sind im Angebot

Das Eckhaus Goethe-/Schäferstraße, das wegen seiner abgerundeten Bauweise gar nicht als „Eckhaus” zu bezeichnen ist, glänzt nach langem Leerstand nun seit April nicht nur durch frische Farben und geputzte Fenster. In letzteren kann schon mal gelesen werden, dass sich hier das „Hirn“ des Online-Stadtmagazins für Schwerin befindet. Auch geben die vielen Aushänge Aufschluss darüber, was „so los”ist in der Stadt.

Thomas Schiller sorgt mit zwei Festangestellten und mehreren Praktikanten dafür, dass im Internet das Neueste von Schwerin zu erfahren ist. Das tut er nicht erst seit dem Frühjahr, das Stadtmagazin existiert bereits seit 2000. Zu lesen sind im Internet unter 2009.schwerin-news.de1.cc nicht nur aktuelle Nachrichten, sondern Veranstaltungstermine, Nachbereitungen und Fotos großer und kleiner Events, Sport-Neuigkeiten und Auto-Berichte. Leserbriefe sind willkommen und Thomas Schiller plant, ein Diskussionsforum ins Leben zu rufen. Auch gehört das Einrichten eines Gäste-PCs zu den künftigen Vorhaben.

„Wir sind immer noch nicht sehr bekannt”, sagt Schiller und zeigt auf, wie einfach das Suchen nach der gewünschten Auskunft durch das klar strukturierte Konzept ist. Dass man jederzeit mit den Magazin-Machern korrespondieren kann, liegt auf der Hand: redaktion@schwerin-news.de heißt die Verbindung. Mit der Telefonverbindung hapert es zur Zeit noch (4 87 86 10), dafür kann man jederzeit persönlich in der Goethestraße 32 a vorsprechen.

Wie sich so ein Online-Magazin erhält? Durch Werbung. Und die ist online zunehmend wirksam.

Hanni Döge

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:09 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top