Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Paulsstadt: 13-jährige Jungen ausgeraubt

Täter waren nur unwesentlich älter

Zwei 13-jährige Jungen sind am am Samstagabend in der Wittenburger Straße auf Höhe der Eisenbahnbrücke Opfer eines Raubes geworden. Die beiden Minderjährigen wurden durch zwei männliche Tatverdächtige verfolgt und schließlich angesprochen. Sie wurden unter Androhung von Schlägen aufgefordert, Geld und Handys herauszugeben. Schließlich durchsuchten die Täter die beiden Jungen, die aus Angst keinen Widerstand leisteten. Nachdem die Diebe Handys und Bargeld fündig wurden, flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die beiden Geschädigten informierten gleich im Anschluss ihre Eltern und gemeinsam wurde bei der Polizei Anzeige erstattet. Die Täter konnten hier namentlich benannt werden, woraufhin Beamte diese ermittelten und befragten. Wie ein Polizeisprecher erklärte, handele es sich bei diesen um einen 14-jährigen und einen 16-jährigen Schweriner. Trotz umfangreicher Such- und Fahndungsmaßnahmen inklusive zweier Wohnungsdurchsuchungen habe man die Tatbeute allerdings nicht sicherstellen können. Weitere Ermittlungen hat nun die Schweriner Kriminalpolizei aufgenommen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]