Polizei bittet um Zeugenaussagen zu Verkehrsunfallflucht

Die Polizei Schwerin sucht nach Zeugen, um den flüchtigen Verursacher eines Verkehrsunfalls zu ermitteln, der gestern auf der Straße Ostorfer Ufer in Richtung Obotritenring stattfand. Gegen 8.50 Uhr verlor der Fahrer eines VW Tiguan die Geduld und überholte eine wartende Fahrzeugkolonne, indem er trotz Gegenverkehr und verbotswidrig auf einen Fahrstreifen der Gegenrichtung ausscherte. Der Fahrer des Wagens im Gegenverkehr musste daraufhin ausweichen und stieß mit einem dritten, in gleicher Richtung fahrenden Pkw einer 28-jährigen Schwerinerin zusammen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Die Polizei Schwerin hat die Ermittlungen zu dieser Verkehrsstraftat aufgenommen und bittet um Zeugenaussagen zur Identifikation des flüchtigen Fahrers. Der Fahrer soll zur Tatzeit einen dunklen SUV, möglicherweise einen VW Tiguan in der Farbe Schwarz, genutzt haben. Die Polizei bittet Personen, die ergänzende Angaben zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Fahrer machen können, sich mit der Polizei Schwerin unter den Telefonnummern 0385/5180-2224 o. -1560 oder über die Onlinewache in Verbindung zu setzen.

Bei den bereits bekannten Unfallbeteiligten handelt es sich um deutsche Staatsangehörige. Obwohl bei dem Unfall niemand verletzt wurde, entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Quelle: Pressestelle Polizeiinspektion Schwerin


Produkttipps

Nach oben scrollen