Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Polizei warnt vor Trickbetrügern in Schwerin

Am Dienstagmittag, dem 31.08.2010 wurden zwei Schweriner Rentnerinnen Opfer von Trickbetrügern.

Vermutlich ein oder mehrere Täter gaben sich als Mitarbeiter der GEZ aus. Gegenüber den älteren Damen (78 und 80 Jahre) wiesen sie sich mit Visitenkarten mit Passbild aus und gelangten so in die Wohnungen (Stadtteile Großer Dreesch und Neu Zippendorf) Hier gelangten die Täter an die EC-Karten – sowie in einem Fall an die PIN – der Geschädigten. Als eine Geschädigte den Diebstahl ihrer EC Karten bemerkte, hatte der Täter bereits Geld vom Konto abgehoben.

Zu den Tätern gibt es zwei Personenbeschreibungen, wobei nicht auszuschließen ist, dass es sich nur um einen Täter handelt.

1. Täter
– ca. 180 – 185 cm groß
– ca. 27 – 30 Jahre alt
– stabile, kräftige Figur
– mittelblonde kurze Haare
– helles Oberteil
– graue Weste

2. Täter
-ca. 190 cm groß
– 45 – 48 Jahre alt
– rundes Gesicht
– kurze, dunkelblonde Haare
– kurzärmeliges Hemd, darüber helle Weste
– Sprache : hochdeutsch

Die Polizei warnt erneut vor diesen skrupellosen Betrügern, die möglicherweise weiterhin mit dieser Masche unterwegs sind. Hinweise zur Aufklärung der  Straftaten nimmt des Kriminalkommissariat Schwerin unter Tel. 0385/207022-22 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]