Versuchte Anstiftung zum Mord

Staatsanwaltschaft Schwerin erwirkt Haftbefehl gegen 54-jährige Frau

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin hat das Amtsgericht Grevesmühlen am gestrigen Dienstag Haftbefehl gegen eine 54-jährige Frau aus dem Raum Gadebusch wegen des Verdachts der versuchten Anstiftung zum Mord aus Habgier erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.
Laut den bisherigen Ermittlungen soll die Beschuldigte am 18.05.2015 ihren Mitbewohner aufgefordert haben, ihren geschiedenen Ehemann mit einem Küchenmesser umzubringen. Zudem soll sie ihm einen Geldbetrag in Höhe von 1.000,00 € in Aussicht gestellt haben. Ihr Motiv: das dem Ehemann gerichtlich zugesprochene Eigenheim.

Statt aber dem Wunsch der 54-Jährigen nachzukommen habe der Zeuge stattdessen die Polizei informiert, so Pressesprecherin Claudia Lange. Bei einer Verurteilung erwarte die Frau eine Freiheitsstrafe zwischen drei und zu fünfzehn Jahren.


Produkttipps

Nach oben scrollen