Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

400 Grundschüler feiern Spielfest mit „Profis“

Wittenfördener Speedmäuse und Leezener Ori-Flitze kämpften wie die Löwen

Schwerin – Um den sportlichen Nachwuchs müssen sich die Schweriner keine Sorgen machen. Das hat am gestrigen Donnerstag die dritte Auflage des Spielfestes der Grundschulen in Schwerin und Umgebung, das wieder einmal sehr gut von Post Telekom Schwerin und SV Grün-Weiß Schwerin organisiert wurde, unter Beweis gestellt. 400 Jungen und Mädchen aus zwölf Grundschulen haben im Zweifelder- und Minihandball nicht nur um jeden Ball gekämpft. Auch beim gemeinsamen Aufwärmen und den Mitmachstationen waren sie mit Engagement, Begeisterung und vor allem viel Spaß dabei.

Kein Wunder: wurden sie doch tatkräftig von den „Profis“ unterstützt. So tanzten Marie Christin Schossig und Kerstin Labs von der Frauen-Mannschaft des SV Grün-Weiß Schwerin sowie Martin Murawski, Robert Wetzel und Moritz Weltgen von den Post-Bundesliga-Handballern den Grundschülern zu lauter Musik die Aufwärmübungen vor. Später überreichten sie auch allen bei der Siegerehrung die verdienten Urkunden und Medaillen und hatten noch so manch einen Tipp für die Sportlerinnen und Sportler parat.

Bis es soweit war, zeigten die Kinder mit ihren „tierischen“ und „knalligen“ Mannschaften viel Einsatz. Da spielten die Ziegelseefrösche gegen die Lankower Bälle, die Lindgrens Knaller-Baller gegen die Neumühler Powerwerfer oder die Reuters Flinke Fritzen gegen die Mueßer Berg Flying Birds. Besonders im Finalspiel der Viertklässler kam dann zum Abschluss des Spielfestes richtig Stimmung auf. Denn die Wittenfördener Speedmäuse und die Leezener Ori-Flitzer haben, so einhellig die Meinung der Zuschauer, „gekämpft wie die Löwen“. Dass am Ende die Speedmäuse etwas flinker waren als die Flitzer, war dann aber nicht mehr so wichtig, schließlich konnten alle zufrieden mit Medaillen nach Hause gehen.

Abschluss-Tabelle:

1. Klasse
1. Neumühler Wilden Bälle, 2. Heinemäuse, 3. Reuters Spatzen, 4. Lindgren-Würmer, 5. Wittenfördener Flinken Supermäuse, 6. Lankower ABC Bälle, 7. SWS Ziegelseefrösche, 8. Mueßer Berg Red Angels,

2. Klasse
1. Gefährlicher Blitz Friedensschule, 2. Wittenfördener Powerkids, 3. Neumühlener Powerwerfer, 4. Heinemäuse, 5. Reuters Engel, 6. Lindgrens Knaller-Baller, 7. Lankower Springmäuse, 8. Mueßer Berg Hot Banditos, 9. Brinkmänner, 10. SWS Ziegelseekraken

3. Klasse
1. Brennender Ball Friedensschule, 2. Lankower Schwalben, 3. Reuters Flinke Fritzen, 4. Monte 1, 5. Neumühler Teufelswerfer, 6. Wittenfördener Powerwerfer, 7. SWS Ziegelseehechte, 8. Brinkmänner, 9. Mueßer Berg Flying Birds

4. Klasse
1. Wittenfördener Speedmäuse, 2. Leezener Ori-Flitzer, 3. Monte 2, 4. Schmetterball Friedensschule, 5. Reuters Wendige Wiesel, 6. Lankower Hüpfbälle, 7. Brinkmänner, Neumühler Torjäger, 8. SWS Fette Motten, 9. SWS Flotte Bienen


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]