Alkoholfahrt und Körperverletzung im Mueßer-Holz

29-jähriger Angler beschäftigte die Polizei

Ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma wurde am Donnerstagvormittag nach getaner Arbeit in der Ziolkowskistraße tätlich angegriffen und leicht verletzt. Der Täter, ein 29-jähriger Schweriner, war zuvor stark alkoholisiert mit dem PKW von einer Angeltour zurückgekehrt. Als er das Mehrfamilienhaus betrat soll er den Geschädigten wegen des Reinigungszustand des Hauses beleidigt und daran gehindert haben, das Gebäude zu verlassen. Trotz mehrfachen Bittens lies der angetrunkene Mann den Mitarbeiter nicht aus dem Haus und griff ihn plötzlich tätlich.

Hierbei ging der 47-jährige Reiniger zu Boden und verletzte sich leicht. Die durch den Lärm alarmierte Ehefrau des Täters ging dazwischen und konnte die Situation beruhigen. Im Anschluss verständigte der Geschädigte die Polizei. Beim Tatverdächtigen wurde vor Ort ein Atemalkoholwert von 1,66 Promille gemessen. Gegen den 29-jährigen Schweriner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Körperverletzung eingeleitet. Weiterhin wurde sein Führerschein beschlagnahmt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt.


Produkttipps

Nach oben scrollen