Polizei ermittelt nach Brand in Doppelhaushälfte

Am Mittwochmorgen kam es in Neuburg-Steinhausen (LK NWM) zu einem Brand in einer Doppelhaushälfte. Dabei wurde ein Kind leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun zur Ursache des Brandes.
Ersten Erkenntnissen nach, kam es gegen 01 Uhr in dem Haus zu einem Schornsteinbrand, der sich auf eine Zwischendecke ausdehnte. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Eigentümer des Hauses (50 und 48 Jahre) blieben unverletzt, die 8jährige Enkeltochter wurde
mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Doppelhaushälfte ist zurzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 20 T€.

Die Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Steffi Nietz

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top