Rechtsradikale Parolen und andere Beschimpfungen in Wismar

Polizei ermittelt gegen Jugendliche wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Mit rechtsradikalen Parolen und anderen Beschimpfungen wurden am Sonntagabend in Wismar mehrere Personen beschimpft und belästigt. Nach Auskunft mehrere Zeugen sollen gestern gegen 21:00 Uhr drei Jugendliche im Bereich der Mensa mehrfach rechte Parolen gegrölt und dort anwesende Personen beschimpft, belästigt und bedroht haben. Im Flur der Mensa sollen die Jugendlichen dann mehrere Bierflaschen zerschmissen sowie eine Tür und anderes Inventar beschädigt haben. Die hinzugezogene Polizei hat wenig später im Umfeld des Tatortes zwei 17 und 19 Jahre alten Männer festgestellt und deren Personalien aufgenommen. Ob sie in Zusammenhang mit der Tat zu bringen sind, wird jetzt durch das Kriminalkommissariat in Wismar ermittelt.

Klaus Wiechmann


Produkttipps

Nach oben scrollen