Toter im Intercity-Hotel

Eine Etage wurde vorsorglich geräumt

Schwerin (Innenstadt) – Am heutigen Vormittag wurde im Intercity-Hotel Schwerin ein 51-jähriger Mann leblos im Hotelzimmer gefunden. Aufgrund der Auffindesituation sei von einem Suizid auszugehen, teilte die Schweriner Polizeiinspektion mit.

So sei ein Mitarbeiter des Hotels auf angeklebte Zettel aufmerksam geworden, auf denen vor Kohlenmonoxid und Explosionsgefahr gewarnt wurde und entdeckte dann den leblosen Gast im Zimmer. Daraufhin wurde die komplette Etage des Hotels vorsorglich geräumt sowie Polizei und Feuerwehr alarmiert. Messungen der Feuerwehr ergaben Konzentrationen von giftigen Gasen insbesondere an einem Behälter, den der Gast vermutlich selbst mit ins Hotel brachte. Die Messungen ergaben weiterhin, dass eine gesundheitliche Gefährdung anderer Gäste und Mitarbeiter ausgeschlossen werden kann.

Ermittler und Kriminaltechniker des Schweriner Kriminalkommissariates haben nun mit den erforderlichen Arbeiten begonnen, um die Umstände der Tat zu ermitteln.


Produkttipps

Nach oben scrollen