Verkehrsunfälle in Schwerin

Mehrere 1.000 Euro Schaden

Am Wochenende kam es im schweriner Stadtgebiet zu zwei Verkehrsunfällen mit Sachschaden. Der Erste ereignete sich am Samstagabend auf der B 106, Höhe Schulzenweg. Ein 32-jähriger Fahrer eines VW Golf 7 kam beim Einbiegen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Holztelefonmast. Während der PKW im Straßengraben zum Stehen kam, wurde der durch die Kollision durchgebrochene Mast auf die Straße geschleudert. Der Schulzenweg musste zeitweise für gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt mehrere 1.000 Euro

Am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, ereignete sich in der Baustelle Bürgermeister-Bade-Platz der zweite Unfall. Ein 23-jährige Fahrer eines VW Passat bemerkte den vor ihm verkehrsbeding haltenden PKW zu spät und fuhr auf diesen auf. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Unfallfahrer fest. Ein im Anschluss durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,55 Promille. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Produkttipps

Nach oben scrollen