Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Sicher zur Schule: Aktion Kindergartencops beendet

 Auch die Kinder der Kita "Benjamin Blümchen" sind jetzt Kindergartencops. (Foto: PI Schwerin)Die Präventionsveranstaltung „Kindergartencops“ der Schweriner Polizeiinspektion ist zu Ende gegangen. Am Dienstag, den 21. Juni, haben 500 von insgesamt 900 Schweriner Vorschulkindern ihre Urkunde bekommen. Bereits in der vergangenen Woche wurden die ersten 400 ausgezeichnet. Ziel des Programms ist es, Kinder aus polizeilicher Sicht fit für den kommenden Schulalltag zu machen.

Über mehrere Monate hinweg haben die Beamten alle 38 Kitas der Landeshauptstadt besucht. Neben Verkehrsregeln sollen die Fünf- bis Sechsjährigen vor allem eines lernen: Was mache ich, wenn mich fremde Menschen ansprechen oder gar bedrängen? Dafür kommt zudem ein Kampfkunstlehrer in die Kitas und zeigt Abwehrübungen. „Die Kinder lernen von uns auch, wie sie einen richtigen Polizisten erkennen. Und da wir nicht immer in Uniform unterwegs sind, spielt der Ausweis eine ganz wichtige Rolle“, erklärt Polizeihauptmeister und Präventionsbeauftragter Holger Wichette.

1998 wurde in Schwerin ein Präventionsprojekt für Vorschulkinder ins Leben gerufen. Die Aktion „Kindergartencops“ existiert in seiner jetzigen Form seit 2004. Damals wurde ein siebenjähriges Mädchen in Schwerin missbraucht und getötet. Der Präventionskurs und sein Anlass sind leider aktueller denn je. Im Dezember soll ein unbekannter Täter einen 11-jährigen Jungen in Schwerin auf einem Spielplatz missbraucht haben. Er soll sich als Polizist ausgegeben haben. Noch immer sucht die Polizei nach dem Mann.

Die nächste Runde startet im Oktober dieses Jahres. Ab dann werden die Beamten der Polizeiinspektion Schwerin wieder nach und nach alle 38 Kitas der Stadt besuchen und „Kindergartencops“ ausbilden. Unterstützt wird das Projekt von der Dekra, dem Autoclub Europa, BMW Hugo Pfohe und dem Abschleppdienst Hoffmann und Berger. Ein Dank geht auch an Anett Wismar-Preuß von der Bundespolizei, die die „Kindergartencops“ ehrenamtlich unterstützt.

 

Quelle: PI Schwerin


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]