Sieben-Seen-Sportpark

Kinder und Familien durch neue Preispolitik benachteiligt

Wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD kritisiert Sieben-Seen-Sportpark Der wirtschaftspolitische Sprecher der Schweriner SPD-Fraktion André Harder hat die Preispolitik des Sieben-Seen-Sportparks kritisiert. „In der Vergangenheit hatten Kinder bis zu einem Alter von sechs Jahren hier freien Eintritt. Jetzt müssen sie bereits ab einem Alter von einem Jahr Eintritt bezahlen“, sagte der SPD-Stadtvertreter. Im Ergebnis müssten Eltern für …

Kinder und Familien durch neue Preispolitik benachteiligt mehr »

DIE LINKE: Seriöse Vorschläge zur Schwimmhallensanierung gefragt

Die Fraktion DIE LINKE in der Schweriner Stadtvertretung warnt die Unabhängigen Bürger und ihren OB-Kandidaten in der Debatte die Sanierung der Schwimmhallen vor einem falschen Spiel mit der Öffentlichkeit. „Genauso, wie offensichtlich auf dem Großen Dreesch die Städtebauförderung nicht mehr greift, kann die Veräußerung der FIT- GmbH bzw. des Sieben-Seen-Sportparks nicht die Lösung des Problems …

DIE LINKE: Seriöse Vorschläge zur Schwimmhallensanierung gefragt mehr »

Angebot für Übernahme Sieben-Seen-Sportpark prüfen

Krömer: Arbeitsplätze bei Privatisierung ausbauen In einem Schreiben an Dr. Wolfram Friedersdorff hat UB-Fraktionsvorsitzender Silvio Horn den amtierenden Oberbürgermeister gebeten, ein Angebot der Schweriner Unternehmensgruppe EL`Vita Fitness & Wellness und MoKa Fitness GmbH zum Kauf des städtischen Sieben-Seen-Sportparks zu prüfen und dem potentiellen Investor jegliche Unterstützung zuteil werden zu lassen. „Seit langem besteht Handlungsbedarf zur …

Angebot für Übernahme Sieben-Seen-Sportpark prüfen mehr »

Interessen der Bürger sind wichtiger als die des Sportparks

„Der knappe Beschluss der Stadtvertretung, die Schwimmhalle auf dem Dreesch abzureißen ist eine kostspielige Fehlentscheidung.“ so der baupolitische Sprecher der Unabhängigen Bürger Jan Szymik „Wenn die Kollegen der Links- und der CDU-Fraktion das vorgelegte Finanzierungsmodell tatsächlich für umsetzbar halten, so haben sie das Schwimmhallenkonzept nicht gründlich genug gelesen oder aber die offensichtlichen Rechenfehler bewusst ignoriert. …

Interessen der Bürger sind wichtiger als die des Sportparks mehr »

Reaktion zu Leserbrief „Halbwahrheiten helfen nicht weiter“

von Herrn Frank Schaurieß in der SVZ vom 28.03.2008 „Dem Gerücht, die Schwimmhalle auf dem Dreesch wäre einsturzgefährdet, muss ich entschieden widersprechen,“ so Jan Szymik als baupolitischer Sprecher der UB-Fraktion. „Wäre dies tatsächlich so, ließen wir die Schwimmsportvereine dort auf keinen Fall trainieren. Solche Fehlinformationen werden gezielt von der FIT-Geschäftsführung verbreitet, um die Schweriner Bürger …

Reaktion zu Leserbrief „Halbwahrheiten helfen nicht weiter“ mehr »

Privatisierung des Sieben-Seen-Sportparks

„Der Leserbrief des Sieben-Seen-Sportparks ist eine von der FIT-Geschäftsführung gesteuerte Kampagne,“ so Stadtvertreter Jan Szymik. „Während den Angestellten der Schwimmhallen jegliche öffentliche Äußerung und das Sammeln von Unterschriften untersagt wurde, wird gleichzeitig die Belegschaft des Sieben-Seen-Sportparks zu solch fragwürdigen Leserbriefen animiert und aktiv für einen Neubau in Krebsförden geworben. Ich habe im Gespräch mit den …

Privatisierung des Sieben-Seen-Sportparks mehr »

Privatisierung des Sieben-Seen-Sportparks unabhängig prüfen!

Da der Untersuchungsbericht des OB zur Privatisierung des Sieben-Seen-Sportparks noch nicht vorliegt, stößt die ablehnende Haltung der Linksfraktion bei den Unabhängigen Bürgern auf Unverständnis. „Der UB-Fraktion geht es nicht wie von den Linken angenommen, um eine Veräußerung der FIT-GmbH, sondern um die Untersuchung der Auswirkungen einer Veräußerung des Sportparks in Krebsförden für unsere Stadt, die …

Privatisierung des Sieben-Seen-Sportparks unabhängig prüfen! mehr »

Grundsatzbeschluss zur Sanierung der Schweriner Schwimmhallen

Die Stadtvertretung hatte Oberbürgermeister Claussen beauftragt, bis zum 31. März 2008 einen Grundsatzbeschluss zur Zukunft der Schwimmhallen in Schwerin vorzulegen. Da die Gefahr besteht, wieder nur einen Variantenvergleich vorgelegt zu bekommen, ergreifen die drei Stadtfraktionen von UB, SPD und Bündnisgrünen mit einem eigenen Grundsatzbeschluss zur Sanierung der Schwimmhallen auf dem Großen Dreesch und in Lankow …

Grundsatzbeschluss zur Sanierung der Schweriner Schwimmhallen mehr »

Keine Privatisierung der FIT-GmbH und des Sieben-Seen-Sportparks

Die Linkssozialisten in der Schweriner Stadtvertretung stehen einer Veräußerung der FIT-GmbH und des Seen-Sportparks ablehnend gegenüber. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der Fraktion DIE LINKE., die in den Räumen der Stadtwerke stattfand. „Eine Veräußerung würde die bestehenden Probleme nicht lösen“, so der Leiter des Arbeitskreises Thoralf Menzlin. Die …

Keine Privatisierung der FIT-GmbH und des Sieben-Seen-Sportparks mehr »

Was ist los bei FC Eintracht Schwerin?

MÄNNERBEREICH, PUNKTSPIEL VERBANDSLIGA am SONNTAG, 02.03.2008 14.00 Uhr, Kunstrasenplatz Lankow, FC EINTRACHT SCHWERIN – SV BLAU-WEIß POLZ Eintracht will scharf nachwaschen Am Sonntag erwartet der FC Eintracht Schwerin (8.Platz/27 Punkte) im ersten Heimspiel der Rückrunde den SV Blau-Weiß Polz (11./18) auf dem Kunstrasenplatz in Lankow. Nach dem 4:1-Überraschungssieg der Eintracht beim Tabellenzweiten FC Schönberg ist …

Was ist los bei FC Eintracht Schwerin? mehr »

Scroll to Top